Aluminium Carports im Test

Im Shop ansehen
Super Preis-Leistung. Sehr gut für hohe Autos geeignet.

Einen Carport zu haben, hat viele Vorteile. So kannst du Fahrrad, Roller und Auto vor jedem Wetter schützen. Die praktische Überdachung im Hof kannst du selbst bauen oder als Bausatz aufbauen. Da wir Carports vor allem aus Aluminium gut finden, haben wir in einem Test verschiedene Modelle verglichen und berichten dir hier von unseren Erfahrungen mit dem Aluminium Carport. Du findest hier alle nützlichen Informationen und Hinweise dazu, worauf man beim Kauf achten sollte. Wir hoffen dieser Ratgeber kann dir die Entscheidung, welcher Carport gut zu deinen Vorstellungen passt, leichter machen und bei der Auswahl helfen.

Das solltest du vor dem Kauf eines Aluminium Carports beachten

Hast du dich entschieden, einen Carport aus Alminium zu kaufen, solltest du einige Punkte beachten.

Freistehender Carport mit zwei Pfosten. Darunter parkt eine schwarze Limousine.
Im Shop ansehen
Freistehender 1er Carport
  • Zum einen ist natürlich die Größe wichtig. Wie viele Autos sollen unter dem Carport stehen? Wie groß ist der Hof, auf dem der Carport aufgestellt werden soll?
  • Soll der Carport freistehend sein oder auf vier Pfeilern stehen?
  • Welche Dachart eignet sich für deinen Carport? Schneit es in deiner Region viel oder reicht es, wenn Wasser gut ablaufen kann?
  • Möchtest du den Aluminium Carport als Bausatz kaufen oder selber bauen?
  • Ist der Carport für Autos, Wohnmobil oder Fahrräder gedacht?
  • Welche Farbe soll der Aluminium Carport haben?
  • Wird das Blickfeld durch den Bau eines Carports eingeschränkt?

Sind all diese Fragen beantwortet, kannst du den passenden Aluminium Carport Bausatz auswählen oder mit der Planung eines selbstgebauten Carports starten. Wichtig ist vor allem, dass du die Maße richtig nimmst, um nicht den Fehler zu machen, einen Carport zu kaufen, der am Ende nicht auf deinen Hof passt.

Carport Aluminium – Bausatz oder selber bauen?

Entscheidest du dich für einen Aluminium Carport, stellt sich natürlich zunächst die Frage, ob du diesen als Bausatz kaufen oder selber bauen möchtest. Natürlich haben beide Varianten Vor- und Nachteile. Diese werden wir dir hier ausführlich aufzählen.

Vorteile eines Aluminium Carport Bausatzes

  • Der Aluminium Carport Bausatz ist deutlich angenehmer in der Planung. Hier musst du lediglich die verfügbare Fläche ausmessen und einige Punkte bezüglich der Anbringung beachten. Die eigentliche Planung wurde hier bereits von Profis ausgeführt.
  • Ein Bausatz bietet eine einfache Montage. Nicht nur handwerklich begabte Menschen, sondern auch wirklichen Laien können, Dank toller Anleitung problemlos einen Aluminium Carport aufbauen, ohne dabei zu verzweifeln. Der Aufbau ist zudem meist mit herkömmlichen Werkzeugen, die jeder daheim hat, möglich.
  • Der Aluminium Carport ist zum einen schneller aufgebaut und zum anderen deutlich billiger, als wenn Du alle Materialien einzeln kaufen und zuschneiden musst.
Im Shop ansehen
Die Oberklasse: Mit integrierter Beleuchtung und optionalem Solardach.

Nachteile eines Aluminium Carport Bausatzes

Der größte und einzige Nachteil ist, dass du hier nicht bis ins letzte Detail bestimmen kannst, wie der Carport aussehen soll. Zwar hast du die Möglichkeit die Größe und einige Details an deine Wünsche anzupassen, kannst aber nicht komplett entscheiden, wie dein Aluminium Carport aussehen soll.

Vorteile einen Aluminium Carport komplett selbst zu bauen

  • Du kannst den Aluminium Carport, wenn du diesen selbst baust frei nach deinen Wünschen gestalten. Sowohl Größe, Form, als auch Farbe können genau nach deinen Wünschen gestaltet werden.

Nachteile einen Aluminium Carport komplett selbst zu bauen

  • Die Planung ist sehr viel aufwändiger und muss gründlich erfolgen, damit der Aluminium Carport auch wirklich hochwertig wird.
  • Ohne Vorkenntnisse ist der Bau eines Carports fast unmöglich oder zumindest kostet dies enorm viel Zeit.
  • Die Materialien können hier sehr viel teurer sein, da Sie diese entweder selbst zuschneiden müssen und dafür Werkzeuge benötigen oder dies machen lassen, was ebenfalls Geld kostet.
  • Der Prozess von Planung und Aufbau zieht sich sehr lange und kann nicht mal eben an einem Wochenende erledigt werden.

Dachformen für Aluminium Carports

Bei einem Aluminium Carport spielt vor allem die Form des Daches eine große Rolle. Möchtest du lieber einen anlehnenden Carport aus Aluminium, der an der Hauswand angelehnt wird oder einen freistehenden Carport? Wir erzählen dir hier etwas über die gängigen Dachformen von Carports und deren Vorteile. Die Dachform, für die du dich im Endeffekt entscheidest, hängt natürlich von den Gegebenheiten, die du hast.

Das Flachdach

Das Flachdach überzeugt optisch durch einen modernen Stil. Dies kann ideal genutzt werden, wenn du ein Caravan/ Wohnmobil oder ein hohes Auto parken möchtest. Du kannst bei dieser Variante die volle Höhe nutzen, weil die Höhe nicht durch eine Dachschräge limitiert ist. Zwar gibt es beim Flachdach eine kleine Neigung, damit das Regenwasser abfließen kann, diese ist jedoch nicht steiler als 10 Prozent.

Im Shop ansehen
Der Carport ist aus hochwertigem Aluminium gefertigt.

Auch sehr vorteilhaft ist, dass das Flachdach keine Sicht versperrt, da dies meist etwas niedriger ist, als das Haus, vor dem der Carport aus Aluminium steht. Lebst du in einer Region, in der viel Schnee fällt, ist das Flachdach keine optimale Lösung, da dieser hier nicht von alleine vom Dach rutscht. Im Winter kann es dann zu sehr großen Schneemassen kommen kann, die im schlimmsten Fall zu schwer für Deinen Carport sind.

Das Satteldach

Doppelcarport in hellem grau aus Aluminium
Im Shop ansehen
Platz für beide Autos im großzuügigen Doppelcarport.

Ein Satteldach ist ein klassisches Dach, welches du vermutlich von Kinderzeichnungen kennst. Hierbei gibt es zwei gleichlange Schrägen, durch welche sowohl Regen, als auch Schnee hervorragend abfließen und rutschen können. In schneereichen Gebieten jedoch solltest du bedenken, dass die Schrägen nicht zu steil sein sollten, um ein plötzliches Abrutschen von großen Schneemengen zu vermeiden. Das Satteldach hat den großen Vorteil, dass dies sehr stabil ist. Nachteilig ist jedoch, dass Du hier nicht die volle Höhe ausnutzen kannst. Dieses Dach ist geeignet, wenn du kleine Autos oder Kombis, Fahrräder oder Motorräder parken möchtest. Hier ist ebenfalls zu beachten, dass Du die Sicht nicht einschränkst. Hast du beispielsweise einen Balkon zum Hof hin, solltest du beachten, dass das Satteldach nicht höher als dieser ist.

Das Pultdach

Das Pultdach erinnert, wie der Name bereits sagt, an ein Pult. Hier besteht das Dach aus einer Schräge, durch die der Regen gut abfließen kann. Besonders praktisch ist, dass hier beispielsweise das Wasser aufgefangen werden kann. Durch die gute Entwässerung ist diese Form sehr praktisch. Zudem ist das Dach nicht, wie das Satteldach, relativ flach. Auch hierbei kann viel Höhe genutzt werden. Dieses Modell eignet sich ideal, um Sprinter, Anhänger und Co zu parken. Das Dach wird mit der Schräge zur Wetterseite ausgerichtet. Sehr praktisch ist auch, dass das Pultdach genutzt werden kann, um Solaranlagen darauf zu installieren. Nachteilig ist hier, wie beim Flachdach auch, dass der Schnee eine große Last bilden kann, was zu Schäden führen kann.

Im Shop ansehen
„Eye Catcher“ Carport mit praktischem Pultdach.

Zudem gibt es weitere Dachformen, die beispielsweise ein Doppelpultdach bilden, was jedoch für einen Carport eher ungeeignet ist. Die oben genannten Dachformen sind für einen Aluminium Carport besonders gut geeignet. Du wirst in fast jedem Aluminium Carport Bausatz diese Dachformen finden.

Die Carport Aluminium Preise für Bausätze

Möchtest du einen Aluminium Carport kaufen, solltest du wissen, dass es diesen, je nach Größe, Ausfertigung und Qualität in verschiedenen Preisklassen gibt. Wir möchten dir hier jeweils ein günstiges, mittleres und teures Modell vorstellen, damit du einen groben Überblick über die Möglichkeiten erhältst.

Günstige Modelle

Das günstige Modell, welches wir empfehlen können, ist ein einfacher Aluminium Carport mit Flachdach. Dieser Aluminium Carport ist freistehend und bietet Platz für ein Auto. Das Modell ist für knapp 1400 Euro erhältlich und sehr einfach im Aufbau. Der Carport aus Aluminium sieht modern aus und ist wirklich simpel aufzubauen. Diesen kannst du mit ein oder zwei weiteren problemlos aufbauen. Der Bausatz ist ungefähr 3 mal 5 Meter groß und kann auf dem Hof aufgestellt werden.

Im Shop ansehen
Ein Bausatz mit guter Qualität für einen vernünftigen Preis.

Mittelklasse

Ein Aluminium Carport Bausatz, der sich in der mittleren Preisklasse befindet, ist das Modell Ximax Design-Doppelcarport. Dieser wird in der Mitte gestützt und bietet vor allem Platz für Fahrräder und Roller. Jedoch können Sie unter diesem auch zwei Kleinwägen parken. Der Carport ist ebenfalls aus Aluminium und fällt durch die freundliche Farbe positiv auf. Nachteilig ist bei diesem Modell allerdings, dass in schneereichen Regionen die Schneemassen zu groß für den Carport werden könnten.

Im Shop ansehen
Hervorragende Verarbeitung bei einem Prei von über 5000€

High-End Carports

Ein wirklich edler Design Carport aus Aluminium ist für etwas mehr als 8500 Euro erhältlich. Unter diesem Carport kannst du zwei große Autos abstellen. Das Pultdach, wird praktischer Weise nur auf einer Seite gestützt. So bestehen keine Probleme beim Einparken durch im Weg stehende Pfosten. Natürlich ist dieses Modell sehr teuer in der Anschaffung, doch jeden Cent wert. Die Qualität ist einwandfrei und auch der Aufbau dieses Modells ist sehr einfach möglich. Hast du einen großen Hof und zwei Autos, die du vor Regen, Schnee und starker Sonneneinstrahlung schützen möchtest, bietet sich dieses Modell an. Das Material ist sehr robust. Der Aluminium Carport in Schwarz/Silber sieht sehr edel aus und verschönert jeden Hof.

Im Shop ansehen
Das Geheimis dieses Carports: Hinter dem Holz-Look verbirgt sich eine extrem robuste Aluminium Konstruktion.

Die Farbwahl

In unserem Partnershop kannst Du die Farbe bei vielen Carports individuell auswählen. Somit ist sichergestellt, dass dieser zu Deinem Haus passt. Besonders empfehlenswert ist ein Aluminium Carport in neutralen Farben wie Anthrazit oder weiß. Im Idealfall ist das Material pulverbeschichtet. So fällt die Reinigung sehr leicht. Dieser Aluminium Carport hat ein abgerundetes Dach, welches sehr edel und modern aussieht. Praktisch ist auch, dass du einen Aluminium Carport problemlos neu lackieren kannst, wenn dir die Farbe nicht mehr gefällt. Die pulverbeschichtete Variante eignet sich hierfür besonders gut.

Aluminium Carport mit Glasdach

Achte bei der Auswahl des richtigen Aluminium Carports darauf, dass das Dach aus Polycarbonat hergestellt ist. Dies hat Glas gegenüber den Vorteil, dass es deutlich robuster ist, da auch Hagel hier nichts ausmacht. Zudem ist Polycarbonat deutlich leichter. So kannst du den Aluminium Carport Bausatz einfacher Aufbauen, ohne durch die Scheiben eine zu große Last zu haben. Das Polycarbonat sieht aus wie Glas und lässt zudem ausreichend Licht durch.

Im Shop ansehen
Schlichtes weiß kombiniert mit robustem Aluminium.

Entscheidest du dich doch für ein Modell mit Echtglas, solltest du die Wettereinflüsse mit einplanen und sicherstellen, dass dieser ausreichend gestützt wird. Kommt es zu Hagel, können hier große Schäden an Auto und Carport entstehen. Zudem ist Glas deutlich teurer in der Anschaffung als Polycarbonat.

Der freistehende Carport aus Aluminium

Sehr beliebt und schick sind Aluminium Carports, die freitragend konstruiert wurden. Dies heißt, dass das Modell auf einer Seite gestützt wird und auf der anderen Seite frei steht. Vor allem vorteilhaft ist dies, wenn du ein großes, sperriges Auto hast. So besteht beim Einparken nicht die Gefahr, dass du gegen die Pfosten fährst. Ideal ist, wenn die Tragebalken an der Hauswand stehen. So wird kaum Platz in Anspruch genommen. Ein Modell, welches wir besonders empfehlen können, ist der Ximax Design-Carport Portoforte 80 Standard (https://www.gartenhaus-gmbh.de/ximax-design-carport-portoforte-80-standard.html). Hier hast du die Möglichkeit den Hof, vor der Garage zu überdachen, damit auch zwei Autos geschützt stehen können. Der Aufbau von dem Aluminium Carport freistehend ist sehr einfach. Wichtig ist bei diesen Modellen, dass die Fixierung am Boden gründlich durchgeführt wird.

Warum Aluminium?

Vielleicht hast du dir die Frage, warum der Carport aus Aluminium sein sollte bereits gestellt. Das Material ist sehr hochwertig, robust und zudem leicht zu streichen. Folgekosten werden hier nicht fällig, da das Material keine besondere Pflege braucht. Natürlich ist Aluminium in der Anschaffung deutlich teurer als Kunststoff, dafür aber auch sehr viel langlebiger. Da ein Aluminium Carport in allen möglichen Farben lackiert werden kann, sind die Möglichkeiten hier grenzenlos. Du kannst das Aussehen des Carports nach Lust und Laune ändern, wenn dir die Farbe, die du beim Kaufen ausgewählt hast nicht mehr gefällt. Aluminium ist zudem ein vergleichsweise leichtes Material, welches jedoch den Witterungsbedingungen problemlos standhalten kann.

Fazit

Im Shop ansehen
Qualität, von der man lange etwas hat.

Wir hoffen, dass dieser Test dir weiterhelfen und dir die Auswahl erleichtern konnte. Wie du siehst, gibt es beim Kaufen von einem Aluminium Carport Bausatz einige Dinge zu beachten, die die Auswahl des richtigen Modells beeinflussen. Achtest du jedoch auf alle Punkte, kannst du schon bald einen wunderschönen Carport auf deinem Hof stehen haben, der Auto oder Wohnmobil vor allen Witterungsbedingungen schützt. Dank der vielen Designs und Ausführungen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Uns hat es vor allem der Aluminium Carport, der freitragend ist angetan, da hier wirklich sehr wenig Platz benötigt wird und wir unseren Hof so nach wie vor schön grün halten können. Wir wünschen dir viel Spaß bei der Auswahl und dem Aufbau von deinem Aluminium Carport.

Leave a Reply